• Cactus Joe ® Smoker
    exklusiv erhältlich bei BBQworld.ch
    Unser Motto: „Gebt ihnen Qualität. Das ist die beste Art der Werbung.”... denn Qualität gewinnt immer!
  • Cactus Joe ® 16“ Reverse Joe
    Der Reverse Joe Smoker hat einen variabel einsetzbaren Kamin. Ideale Temperatursteuerung mit dem Reverse Flow System von Cactus Joe ®.
  • BBQworld.ch
    Das etwas andere Catering...

    Wir grillen... Sie chillen :-)
  • Freude schenken
    Geschenkgutscheine von BBQworld.ch
    Immer die richtige Wahl!

Wie funktioniert ein Smoker





Von einem herkömmlichen Grill unterscheidet sich ein Smoker primär durch ein System mit zwei Kammern. In einer Feuerbox erhitzt man Holz oder Holzkohle; und diese ist somit räumlich getrennt von der eigentlichen Garkammer. Das heisst auch, dass kein Fett mehr in die Glut gelangt und unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringt. Ein guter Smoker zeichnet sich auch durch extra starke Stahlwände aus. Ein Cactus Joe ® zum Beispiel hat Wände, die 6,5 Millimeter dick sind und somit für eine konstante Basistemperatur sorgen, ganz abgesehen davon, dass sie im Unterschied zu billigen Smokern nicht gefährdet sind, bald durchzurosten. Auch der Holzverbrauch ist erstaunlich tief.

Technisch funktioniert ein Smoker folgendermassen: Durch einen Kaminzug strömt die Hitze von der Feuer- in die Garkammer. Durch das Öffnen und Schliessen seitlicher Lüftungsklappen und der Kaminklappe lässt sich die Temperatur stufenlos regulieren - von 30 bis 60°C zum Räuchern über 100 bis 120°C für schonendes Garen (Barbecuen) bis hin zu einer Grillhitze von 160 bis 300°C.

Ein guter Smoker muss also auch über einen präzisen Thermometer verfügen. Unsere Cactus Joe ® haben eine Messgenauigkeit von plus/minus 1°C bei 100°C.

Praktisch ist, wenn der Smoker zum Warmhalten der Speisen eine Warmhaltekammer (Rauchkammer)hat.

Was den Geschmack betrifft, so ist der Name Smoker durchaus Programm. Aber nicht alles, was aus dem Smoker kommt, muss zwingend „verraucht“ sein nach europäischem Geschmack.

Der Rauchgehalt in der Garkammer kann sowohl durch die Wahl der erwähnten Kochvarianten als auch durch das Öffnen und Schliessen von Grill- und Feuerboxdeckel reguliert werden. Wer den Rauch aromatisieren will, kann Holzchips in die Glut streuen. Zu nennen sind hier die Sorten „Hickory“ (in den USA das klassische Rauchholz schlechthin), „Mesquite“ (für Fisch), „Apple“ (etwas süsslicher Geschmack) oder „Cherry“ (herb und kräftig).

Damit der Smoker optimal funktioniert, müssen die einzelnen Komponenten wie Feuerbox, Garkammer und Rauchkammer (Warmhaltekammer) exakt aufeinander abgestimmt sein. Darin unterscheiden sich die günstigeren Geräte von den professionellen Ausführungen, wie diese von Cactus Joe ®.


Und wie ...NICHT :-)